Weinzitat

Im Wein birgt sich viel: Spiel, Schwermut und Lust.
(Georg Britting, 1891-1964)
MuskatellerMuskateller
Der Muskateller mit seinen vielen Spielarten gehört zweifellos zu den ältesten Kulturreben. Bereits in der Antike haben ihn die Phönizier, Griechen und Römer geschätzt und verbreitet. Im Mittelalter wurde er von Dichtern und Sängern wegen seiner delikaten Weine gerühmt.
In den Mittelmeer-Ländern ist er auch heute allenthalben zu finden. Er dient dort fast ausschließlich zur Gewinnung von süßen und oft aufgespriteten Dessertweinen. In Deutschland hingegen ist der Muskateller eine Rebsorten-Rarität. Er stellt wegen seiner relativ späten Reife an die Klimagunst der Reblagen sehr hohe Ansprüche, welche am ehesten in den besten Lagen unserer südbadischen Reblandschaften erfüllt werden.
Der Muskateller-Stock mit seinem sehr kräftigen Wuchs, seinen großen Blättern und seinen schönen Trauben ist einfach ein Prachtstück unter den Reben.
Badische Muskateller-Weine präsentieren sich völlig anders als die der heißen und sommertrockenen Mittelmeer-Länder. Das intensive Aroma verbindet sich bei den hiesigen Muskatellern mit einer markanten, rassig-frischen Säure, welche nie unreif oder gar grasig wirkt. Die Weine zeichnen sich durch ein köstliches Bukett, Feinheit und unbeschwerte Eleganz aus.